Aktuelle Wegsperren/Behinderungen auf den Straßen, Wanderwegen und Mountainbikestrecken in Steyr und der Nationalpark Region

Die Nationalpark Kalkalpen Region mit ihren unzähligen Wanderwegen und Rad & Mountainbikestrecken ist nicht nur Urlaubs- und Erholungsgebiet sondern auch Lebens- und Arbeitsraum.

Vor allem nach außergewöhnlichen Witterungsverhältnissen, aber auch durch land- und forstwirtschaftliche Arbeiten kann es manchmal zu Sperren, Einschränkungen bzw. Umleitungen von Wanderwegen und Rad- und Mountainbiketouren kommen.  Wir ersuchen Sie, in Ihrem eigenen Interesse, alle Wegsperren zu beachten!

Nachfolgend die aktuellen Infos zu uns bekannten Wegsperren und/Behinderungen

Totalsperre Radweg Eisenwurzenweg Bereich Kleinreifling - Kastenreith

Voraussichtlicher Arbeitsbeginn: 19. Juli 2021
Voraussichtliche Fertigstellung: Dauer der Schlägerungen ca. 3 Wochen

Umleitung über Bundesstraße B115 Eisenstraße!

Waldbrandschutz-Verordnung im Bezirk Steyr-Land bis zum 30.9.2021 in Kraft

Im Bezirk Steyr-Land ist derzeit jegliches Feueranzünden entlang von Bachläufen, sowie Rauchen im Wald und in dessen Gefährdungsbereich ausnahmslos verboten. 

Aufgrund der Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Steyr - Land zum Schutz vor Waldbränden nach § 41, Abs. 1 Forstgesetz ersucht die Nationalpark Verwaltung um sofortige und strikte Einhaltung der Vorgabe. Die Nichtbeachtung dieser Bestimmungen gilt als Verwaltungsübertretung nach § 174 Abs. 1 lit. a Z 17 des Forstgesetzes 1975 und wird mit einer Geldstrafe bis zu 7.270,00 Euro oder mit Arrest bis zu 4 Wochen bestraft. Bei Vorliegen besonders erschwerender Umstände können beide Strafen nebeneinander verhängt werden. Die Einhaltung der Bestimmungen wird vom Nationalpark Gebietsschutz und den MitarbeiterInnen des Nationalpark Betriebes der Österreichischen Bundesforste überwacht.

Hinweis: Diese behördliche Verordnung durch die oben angeführte Bezirkshauptmannschaft ist bis 30.9.2021 in Kraft, ganz gleich ob sich die Trockenheit in den Wälder zwischenzeitlich bessern sollte! Allein dieser Behörde obliegt es, die Verordnung per Widerruf früher außer Kraft zu setzen.

Weitere Infos auf www.kalkalpen.at