Suche

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Name) werden vom Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region nicht an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe erfolgt nur, wenn Ihre Anfrage ausschließlich durch den Dritten (zB touristische Leistungsträger wie Austria Guides, Unterkunftsgeber, Gastronomiebetriebe oder Freizeitanbieter, ...) beantwortet werden kann.

Nähere Informationen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter Datenschutz.

 

Panoramarunde Weyer

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: -1 undefinierter Ort
Zielort: -1 undefinierter Ort

Dauer: 1h 54m
Länge: 28,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.118m
Höhenmeter (abwärts): 1.111m

niedrigster Punkt: 393m
höchster Punkt: 657m
Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: leicht
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:

Abwechslungsreiche Tour mit vielen Einkehrmöglichkeiten und Aussichtspunkten nach Weyer – die ultimative Genussbikertour. Die Streckenlänge kann durch verschiedene Absprungpunkte beliebig variiert werden.

Kastenreith/Gasthaus zur Taverne – Bahnpromenade – Luckerbauer – Schroffen – Weyerblick – Winkl – Setzbauer – Hartner – Heindl – Waldhütte – Schaighof - Atzer – Reitner – Fuchsgraben – Breitenau – Ortner – Edtbauer – Obsweyer/Seiler – Wittberg – Kreuzbergboden – Gasselsgraben – Obere Au – Anger







Empfohlene Jahreszeiten:

  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November



Wegbeschreibung:
Dort wo der Gaflenzbach in die Enns mündet startet die Tour. Hier steht auch die Flößertaverne, wo sich einst die Fährleute nochmals stärkten, bevor sie die schwierige Reith am Kasten zu meistern hatten. Als Umschlagplatz mit Handelsverbindungen nach Steyr und Waidhofen erlangte Weyer einst den Namen das Güldene Märktl, der auf den Reichtum der Hammerherren hindeutete.Nach den ersten Anstiegen gibt der Ort genau diese Zeitzeugen und Schönheiten preis. Der erste Scheitelpunkt ist der Weyerblick, der zur Rast einlädt und einen eindrucksvollen Überblick über das Weyrer Becken gibt. Die nächsten Ziele sind Mühlein und Pichl – zusammen eines der landwirtschaftlichen Zentren, das von Rinder- und Holzwirtschaft geprägt ist. Im Herbst werden hier die Möste produziert, die dann bei den Mostkosten jährlich prämiert werden. Über die Breitenau erreicht man schließlich den Weyrer Kreuzberg (623 m) – ein Naturschutzgebiet mit mehr als 16 km vernetzten Wanderwegen auf einem 48 ha großen Areal und den urigen Zwergerlwald, der besonders die kleinen Gäste einlädt.

Tipp des Autors:
Besuchen Sie die Katzensteiner Mühle. Liegt am Weg und ist eine Pause wert!

Sicherheitshinweise:
Informieren Sie sich vorab über die aktuellen Weg- oder Straßensperren. 

Ausrüstung:
Denken Sie an Sonnen- oder Regenschutz!

Weitere Infos und Links:

Aktuelles Kartenmaterial erhalten Sie unter: www.steyr-nationalpark.at


 


Details Mountainbike
  • Fahrtechnik: mittel
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Panoramarunde Weyer
Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region
Stadtplatz 27
4400 Steyr

+43 7252 53229
reichraming@steyr-nationalpark.at
www.steyr-nationalpark.at/
http://www.steyr-nationalpark.at/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: -1 undefinierter Ort
Zielort: -1 undefinierter Ort

Dauer: 1h 54m
Länge: 28,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.118m
Höhenmeter (abwärts): 1.111m

niedrigster Punkt: 393m
höchster Punkt: 657m
Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: leicht
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA