Erlebnisweg Wasser-Spuren (Bodinggraben)


GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4591 Molln
Zielort: 4591 Rosenau am Hengstpaß

Dauer: 1h 18m
Länge: 3,6 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 219m
Höhenmeter (abwärts): 178m

niedrigster Punkt: 588m
höchster Punkt: 728m
Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: leicht
Panorama: Traumtour

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:
Eine gemütliche Wanderung in den Bodinggraben, einen der schönsten Talschlüsse im Nationalpark Kalkalpen.



Erlebniswert: *****



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • kinderwagengerecht

Beschreibung:
Eine gemütliche Wanderung in den Bodinggraben, einen der schönsten Talschlüsse im Nationalpark Kalkalpen. Vom Parkplatz Scheiblingau folgt man dem Bachlauf der Krummen Steyrling und erreicht nach ca. 30 Minuten gemütlichen Fußwegs die Jausenstation Jagahäusl. Bis hierher ist der Weg auch kinderwagentauglich. Vom Jagahäusl führt ein 2 Kilometer langer Rundweg zum Panoramablick und zu den „Bodigen“, die dem Tal seinen Namen gaben.

Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz Scheiblingau wandern wir entlang der Krummen Steyrling auf einer Forststraße, bei geringer Steigung, ca. 30 Minuten (1,7 km) in den Bodinggraben. Urige Schluchtwälder mit üppigem Hirschzungenfarn, duftenden Mondviolen und dem prächtigen Waldgeißbart begleiten Sie entlang des Weges. Außerdem stoßen Sie auf das Maulaufloch, eine geheimnisvolle Karstquelle, und können im Triftbuch in alten Bildern blättern. Schließlich öffnet sich das Tal und die imposanten, steilen Nordflanken des Sengsengebirges ragen empor. Herrschaftlich thront das Forsthaus Bodinggraben im Tal, gegenüber liegen die Annakapelle, das Adjunktenstöckl und die Jausenstation Jagahäusl, wo der 2 Kilometer lange Rundweg beginnt. Links am Jagahäusl vorbei steigt man am Weg Nr. 472 (Aufstieg zur Ebenforstalm) ca. 10 Minuten zum Panoramablick auf. Mitten in einer (in den Sommermonaten) üppig blühenden Bergwiese erfährt man die Namen der umliegenden Berggipfel. Weiter geht’s zu den „Bodingen“. Hier hat die Kraft des Wassers beckenförmige Auswaschungen im Fels geschaffen, die im Volksmund Bodinge genannt werden. Der Weg führt weiter über eine Wiese mit herrlichem Ausblick über das Tal. Dann geht’s ein Stück durch den Wald hinunter zur Forststraße und zurück zum Jagahäusl. Besonders beliebt bei den Kindern ist dort die Wasserspielstation, wo man planschen, Staudämme bauen und Bachläufe anlegen kann.



Tipp des Autors:
Bitte vergessen Sie nicht die Tour bevor es losgeht „offline“ zu speichern (rechts oben), da der Handyempfang in der Waldwildnis des Nationalparks nicht immer vorhanden ist.

Ausrüstung:
Turn- oder Freizeitschuhe empfehlenswert

Weitere Infos und Links:

Die Stationen des Themenweges Wasser-Spuren werden ab 1. Mai bis Anfang November für Sie aufgebaut sein.


(abhängig von der Schneesituation)


www.facebook.com/waldwildnis

Ausgangspunkt: Parkplatz Scheiblingau
Zielpunkt: Bodinggraben

Weitere Informationen:
  • Verpflegungsmöglichkeit

Mediendatei

Annakapelle / Rosaliakapelle

Die 1843 von Carl Zeitlinger errichtete Kapelle ging 1878 in den Besitz der Grafen Lamberg über. Die kleine Laubenkapelle mit Vorhalle ist der Heiligen Rosalia geweiht. Auf dem Satteldach sitzt ein Türmchen mit kleiner Glocke. An der Decke der Vorhalle kann man eine schöne Malerei mit der Heiligen Rosalia…

©
© <a href="http://www.kalkalpen.at">Nationalpark Kalkalpen</a> / Nationalpark Kalkalpen
Bodinggraben

Bodinge

Über Jahrtausende hat sich der Bach ins Gestein eingegraben und tolle Bodinge (Bottiche) ausgeschliffen.

©
© <a href="http://www.kalkalpen.at">Nationalpark Kalkalpen</a> / Nationalpark Kalkalpen
Forsthaus Bodinggraben

Forsthaus Bodinggraben

Forsthaus Bodinggraben - ehemaliges Jagdschlösschen der Grafen Lamberg1830 ließ Eugen Fürst von Lamberg als Dienstsitz für Jäger und Unterkunft für seine Jagdgäste ein Steinhaus im Bodinggraben erbauen. 1873 wurde im Auftrag von Franz Emmerich Graf von Lamberg das Haus in ein großzügig gestaltetes Blockhaus…

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
ÖBF Versorgungsstation Jagahäusl im Bodinggraben

Jagahäusl

Versorgungsstation im Bodinggraben. Wo früher der Jagdaufseher wohnte, ist heute eine ÖBF Versorgungsstation eingerichtet. Neben Jause und Getränk kann man hier die schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt genießen.Unweit des Hauses befindet sich ein kleiner, feiner…

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Jagahäusl

Parkplatz Jagahäusl, Bodinggraben

Parkplatz Jägahäusl, Bodinggraben Koordinaten:  47.792141 N 14.393764 E Parkplatz Jagahäusl liegt im Bodinggraben. Die Zufahrt mit KFZ ab Scheiblingau zum Parkplatz Jagahäusl ist von 1. Mai bis 31. Oktober ausschließlich in der Zeit von 6.00 bis 9.00 Uhr gestattet. Rückfahrt…

Mediendatei

Parkplatz Scheiblingau

Parkplatz Scheibingau mit Nationalpark Infohütte und WC- AnlageParkplätze für PKW + Busse + PferdeanhängerKoordinaten: 47.804508 N 14.384966 E

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Mediendatei

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Mediendatei

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Mediendatei

Wasserspuren Station 12: Flechten

Mediendatei

Wasserspuren Station 3: Schluchtwald

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Maulaufloch Hochwasser

Wasserspuren Station 4: Maulaufloch

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Station 5: Steinreiche Kalkalpen

Wasserspuren Station 5: Steinreiche Kalkalpen

Mediendatei

Wasserspuren Station 6: Die Holztrift

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Mediendatei

Wasserspuren Station 7: Wasserspiele

Spielplatz für Kinder direkt beim Jagahäusl.

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Mediendatei

Wasserspuren Station 8: Kulturlandschaft

Gebäudeensemble Bodinggraben

©
© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Mediendatei

Wasserspuren Station 9: Bodinge

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Von Ortsmitte in 4591 Molln ca. 18 Kilometer über den Ortsteil Breitenau zum Parkplatz Scheiblingau

Parken
Parkplatz Scheiblingau mit großzügiger Infohütte und WC´s vor Ort
Keine Parkgebühr!

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Kinderwagentauglich
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Erlebnisweg Wasser-Spuren (Bodinggraben)
Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region
Stadtplatz 27
4400 Steyr

+43 7252 53229
info@steyr-nationalpark.at
www.steyr-nationalpark.at/
http://www.steyr-nationalpark.at/

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4591 Molln
Zielort: 4591 Rosenau am Hengstpaß

Dauer: 1h 18m
Länge: 3,6 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 219m
Höhenmeter (abwärts): 178m

niedrigster Punkt: 588m
höchster Punkt: 728m
Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: leicht
Panorama: Traumtour

powered by TOURDATA