Für ein gutes Miteinander auf unseren Almen

Die österreichische Alpenlandschaft bietet unseren Gästen ein einzigartiges Naturerlebnis hautnah zum Berühren. Für das leibliche Wohl ist auch auf einer der vielen Almhütten gesorgt, die Erfrischungen sowie regionale und saisonale Köstlichkeiten anbieten oder sogar zu einer Übernachtung einladen.

Die Bewirtschaftung der rund 8.000 Almen und Weiden obliegt unseren Bäuerinnen und Bauern. Diese Pflege erhält nachhaltig den Bestand der Landschaften im Einklang mit der Natur. Die Haltung der Weidetiere bildet einen wichtigen Bestandteil der Almbewirtschaftung und sorgt für die Bewahrung der einzigartigen Kulturlandschaft.

Durch die Weidetierhaltung auf den Almen kann es unter Umständen aber auch zum direkten Kontakt mit Weidetieren kommen. Zwar sind sie grundsätzlich friedfertig, doch wie bei allen Tieren ist ein respektvoller und artgemäßer Umgang angebracht.

Aus diesem Grund finden Sie hier 10 Verhaltensregeln für den Umgang mit Weidevieh. Durch deren Einhaltung verhalten Sie sich auf Österreichs Almen und Weiden schon bei der vielleicht allerersten Begegnung richtig.

Mehr Infos