© Foto: TVB Steyr Nationalpark Region/ Eva Drosdek Fotodesign
Zwei Personen sitzen in der Wiese und genießen den Sonnenschein und die Aussicht.
Zwei Personen sitzen in der Wiese und genießen den Sonnenschein und die Aussicht.
Suche
Suchen
Schließen

Sebaldustour 

- Das Radpilgern

Die einzigartige Natur in der Nationalpark Kalkalpen Region, in der OÖ und NÖ Eisenwurzen und dem angrenzenden Mostviertel genießen – schöner kann Radeln nicht sein! 

Sieben Radpilgerrouten führen sternenförmig von den wunderschönen Orten Gaflenz und Weyer 
in die zauberhafte Umgebung zu spirituellen Etappenzielen. 

„Sportlich und sinnstiftend Unterwegs mit dem Rad.“

© Foto: Steyr und Nationalpark Region | Sebastian Matzenberger
Luftbildaufnahme: Blick auf die Wallfahrtskirche am Heiligenstein

IN BeWEGung sein - die Region erFAHREN

Auszeit und Einkehr, körperliche und mentale Ertüchtigung, Erholung in der Natur, den Besuch imposanter sakraler Bauten und kleine, romantische Bergkirchen mit ihren Kraftplätzen.

Ob alleine im eigenen Rhythmus oder in der Gruppe, die sich gegenseitig motiviert: Innehalten, um durchzuatmen, sich zu erfrischen und zu stärken – sowohl körperlich als auch mental – ist ein wichtiger Teil dieser Reise. Inspiriert durch die Gedanken zu den Etappen seinen Weg zu finden und jeden einzelnen Meter davon zu genießen – das tut dem Körper gut, weckt den Geist und schafft innere Ruhe. 

Es gibt viel zu erLEBEN!

Eine 7-Sterne-Fahrt für alle

7 Touren, die von Weyer bzw. Gaflenz sternförmig in die einzigartige Natur der Nationalpark Kalkalpen Region, die OÖ und NÖ Eisenwurzen und das angrenzenden Mostviertel führen, mit Varianten für alle Fitness-, Rad- und Altersklassen.

Unterwegs ist man hauptsächlich auf Radwegen, wenig befahrenen Nebenstraßen und schön ausgebauten Güterwegen. Selbst die wenigen nicht asphaltierten Passagen sind durchwegs gut befahrbar – wie zum Beispiel die bekannte Nationalparkrunde nach Brunnbach.

weiterlesen

Die Routenlängen und Höhenmeter sind so bemessen, dass die Tagestouren mit E-Bikes gut zu bewältigen sind. Man braucht keine Mountainbikes, auch gute Trekkingräder sind geeignet. Trainierte Fahrer:innen  schaffen die Strecken auch ohne Motor. Von superfit bis Anfänger, von E- bis Gravel Bike – alles ist möglich. Die Tagestouren gibt es jeweils als kurze Variante mit etwa 35-40 km und als längere ab ca. 55 bis zu 70 km Strecke.

Der Weg ist das Ziel. Genießen Sie die Reise!

Die sieben Radpilgerrouten

Unterwegs ist man auf Radwege, wenig befahrenen Nebenstraßen und schön ausgebauten Güterwegen.
Die Tagestouren gibt es jeweils in zwei Varianten:
Die kürzeren mit etwa 35 - 40 km und die längeren ab ca. 55 bis zu 70 km Strecke. 

Holen Sie sich die gratis Karte!

Urlaubsangebote

Buchbare Urlaubsangebote 3/ 5/ 7 Tage

Individuelle Freiheit verbunden mit Service, Komfort und Sicherheit für Ihre Radreise

Die Gastgeber entlang der Sebaldustour sind für ihre Gastfreundschaft bekannt siehe PDF

Es gibt Trockenmöglichkeiten für nasse Kleidung, ein offenes Ohr, so manchen Tipp und auf Wunsch auch ein extra frühes Frühstück für alle, die in der Morgenfrische weiterfahren wollen. Entlang des Radweges steht eine Vielzahlt meist familiär geführter Unterkünfte zur Verfügung. Da die Kapazitäten begrenzt sind, ist es wichtig, frühzeitig zu buchen und die Betriebe über Ihr Kommen zu informieren.

Leistungen

  • Übernachtung mit Frühstück
  • Radkarte mit den sieben Runden
  • Digitale GPX-Tracks, auch downloadbar
  • Souvenir als Radpilger Trinkflasche
  • Freier Eintritt ins Freibad 
    in Gaflenz oder Weyer
  • Lademöglichkeit E-Bike